Photovoltaikanlage konfigurieren

Mit unserem Konfigurator planen Sie in einfachen Schritten Ihre Solaranlage.

Konfigurator starten

LiveChat

Stellen Sie Ihre Fragen direkt online an unsere Kundenberater

Service Telefon

Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns unter
0 62 21 - 99 86 86-0
täglich von 9 - 18 Uhr (Mo. - Fr.)

Kontaktanfrage

Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kontaktanfrage senden

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf anfordern

Unabhängigkeitsrechner

  • für Photovoltaikanlagen  bis 10kWp mit Speicher
  • Erhalten Sie in wenigen Schritten Ihre individuelle Einschätzung zu Autarkiegrad und Eigenverbrauchsanteil.
  • Tragen Sie Ihren Jahrestrombedarf, die Größe der geplanten Photovoltaikanlage und die nutzbare Speicherkapazität ein.
  • Lesen Sie ganz einfach ab, wieviel Energie Sie von Ihrem Photovoltiaksystem nutzen können

Jahresstromverbrauchi

kWh

Photovoltaikleistungi

kWp

Nutzbare Speicherkapazitäti

kWh
Infografik zu Energieflüssen
i
i

Geben Sie hier Ihren jährlichen Stromverbrauch ein. Der durchschnittliche Stromverbrauch von Einfamilienhaushalten liegt bei rund 4000 kWh pro Jahr. Je geringer der Stromverbrauch ist, desto höher ist der erreichbare Autarkiegrad.

Hier ist die Größe des Photovoltaiksystems (Nennleistung der Photovoltaikmodule) einzutragen. Pro 1 kWp Photovoltaikleistung wird eine Dachfläche von etwa 5 bis 10 m² benötigt.

Die Größe des Batteriespeichers kann durch die nutzbare Speicherkapazität angegeben werden. Die nutzbare Kapazität eines Batteriespeichers kann geringer als dessen Nennkapazität sein und sollte aus den Datenblattangaben der Hersteller hervorgehen.

Der Eigenverbrauchsanteil beschreibt den Anteil des erzeugten Solarstroms, der entweder zeitgleich durch die Stromverbraucher oder zur Ladung des Batteriespeichers genutzt wird. Je höher der Eigenverbrauchsanteil ist, desto weniger Solarstrom wird in das Netz eingespeist.

Der Autarkiegrad gibt den Anteil des Stromverbrauchs an, der durch das Photovoltaik-Speichersystem versorgt wird. Hierzu trägt entweder der zeitgleiche Direktverbrauch des erzeugten Solarstroms oder die Entladung des Batteriespeichers bei. Je höher der Autarkiegrad ist, desto weniger Energie wird aus dem Stromnetz bezogen.


nach oben