Photovoltaikanlage konfigurieren

Mit unserem Konfigurator planen Sie in einfachen Schritten Ihre Solaranlage.

Konfigurator starten

LiveChat

Stellen Sie Ihre Fragen direkt online an unsere Kundenberater

Service Telefon

Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns unter
0 62 21 - 99 86 97-0
täglich von 9 - 18 Uhr (Mo. - Fr.)

Kontaktanfrage

Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kontaktanfrage senden

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf anfordern

Förderung München

  • Maximale Förderhöhe: 1.500€ und Besitzer von Mehrfamilienhäusern und Nichtwohngebäuden maximal 6.000 € 
  • Je PV-Anlage wird nur ein Speichersystem gefördert
  • 1.100 € zusätzlich in Kombination mit dem bayrischen PV-Speicher-Programm
  • 200€ /kWp Leistung bei 0- 10 kWp und 100€ /kWp Leistung bei 10 – 30 kWp Leistung

 

Gefördert wird…

Die Landeshauptstadt München hat im Förderprogramm Energieeinsparung (FES) eine Förderung von Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern eingeführt. Maßnahmen können sowohl bei der Errichtung von Gebäuden (Neubauten) als auch bei energetischen Modernisierungen von bestehenden Gebäuden (Bestandsbauten) gefördert werden. Eine Förderung ist nur für bauaufsichtlich genehmigte Gebäude innerhalb des Stadtgebiets der Landeshauptstadt München möglich. 

Das kann mit dem bayrischen PV-Speicherprogramm kombiniert werden. Mit einer Fördersumme für eine PV-Anlage mit 9,9 kWp und einem Batteriespeicher mit 10,24 kWh nutzbarer Kapazität. Der Zuschuss basiert auf einer Kombination von München-Förderung und dem bayerischen PV-Speicher-Programm. 
Das bayerische PV-Speicher-Programm fördert die Erst-/oder Ergänzungsinstallation eines neuen Batteriespeichers jeweils in Verbindung mit einer neuen PV-Anlage. 

Voraussetzung für eine Förderung

  • Die Förderung gilt nur für Photovoltaikmodule, die den nationalen und internationalen Normen entsprechen.
  • Die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme durch einen Fachbetrieb sowie die Einhaltung der technischen Anschlussbedingungen und VDE-Richtlinien wird vorausgesetzt.
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind z. B. Bleibatterien, Prototypen oder Lithium-Mangan-Kobalt-Oxid-Batterien (LNMC).
  • Der Stromspeicher muss eine Notstrom-Funktion ermöglichen und im Falle eines Stromausfalls eine Versorgungsmöglichkeit für einzelne Geräte über eine angeschlossene Steckdose zur Verfügung stellen können.
  • Die fachgerechte und sichere Inbetriebnahme ist nachzuweisen.

Weitere Informationen zur Förderung finden sie hier.

 

nach oben