Photovoltaikanlage konfigurieren

Mit unserem Konfigurator planen Sie in einfachen Schritten Ihre Solaranlage.

Konfigurator starten

LiveChat

Stellen Sie Ihre Fragen direkt online an unsere Kundenberater

Service Telefon

Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns unter
0 62 21 - 99 86 99 86
täglich von 9 - 18 Uhr (Mo. - Fr.)

Kontaktanfrage

Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kontaktanfrage senden

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf anfordern

KFW 40 Plus Förderung

Berechnung der Mindestanforderung für KfW 40 Plus Förderung

Anzahl Wohnheinheiten
Gebäudenutzfläche gesamt m²
PV-Ertrag nach Anlage zum Merkblatt energieeffizientes Bauen (153) 804 kWh/kWp *
* Ertrag pro kWp in der Regel höher
zu installierende Leistung in kWp
2.86
 kWp*
Speichergröße
2.86
 kWh*
* Mindestanforderung nach KFW
Modulleistung - Referenzmodell 270 Wp0,27 kWp *
Anzahl Module
11

Energieeffizient bauen mit Photovoltaik inklusive Speichersystem - Aktivieren Sie das KfW Förderprogramm 153, KfW-Effizienzhaus 40+

Der Trend, den durch Photovoltaikanlagen produzierten Strom vom Dach selber zu verbrauchen, ist nicht nur aufgrund der steigenden Strompreise schon längst bei Privathaushalten angekommen. Vor allem bei energieeffizienten Neubauten, die den KfW 40 Plus Energiestandard erfüllen sollen, müssen Stromerzeugungsanlagen inklusive Speicher von Beginn an integriert werden. Dabei muss der am Gebäude oder dessen Nebengebäuden erzeugte Strom überwiegend im Gebäude selbst genutzt werden (Eigenverbrauch).Im Programm "Energieeffizient Bauen" (KfW 153) vergibt die KfW-Bank zinsgünstige Kredite von bis zu 100.000€ für den Neubau oder Ersterwerb eines "KfW 40 Plus" Hauses. Hier winkt außerdem eine Fördersumme von bis zu 15.000€ für private Bauherren. 

Mit klarsolar kann Ihre individuelle Photovoltaikanlage essentieller Bestandteil des Hauskonzeptes werden. Folgende Anforderungen, die unter anderem für die Kreditvergabe notwendig sind, können Sie mit unserreichen.

  • Eine stromerzeugende Anlage auf Basis erneuerbarer Energien 
  • Ein angepasstes, stationäres Batteriespeichersystem/Stromspeicher
  • Reduzierung der Einspeiseleistung auf maximal 60% 
  • Eine Visualisierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über ein entsprechendes Benutzerinterface (z.B. smart meter)
  • Die fachgerechte und sichere Inbetriebnahme ist durch eine geeignete Fachkraft zu bestätigen und ein Nachweis darüber vorzulegen

Für Einfamilienhäuser mit einer Nutzfläche von bis zu 200 m² sind mit einer Photovoltaik-Anlage mit 3,5 kWp (installierte Leistung) und einem Speicher von 3,5 kWh die Mindestanforderungen für die Größe der Stromerzeugungsanlage schon erfüllt.  

Infos zum Antrag stellen:

Um einen Antrag auf den KFW 40 Plus Kredit sowie die Förderung der KfW-Bank zu stellen, ist ein sachverständiger Energieberater einzubinden. Dieser begleitet die Planung, Antragstellung, Durchführung und unterstützt den Bauherren. Auf der Seite www.energie-effizienz-experten.de kann eine Expertenliste eingesehen werden. Für die Beratung eines Experten kann ebenfalls ein KfW 40 Plus Kredit mit Förderung in Anspruch genommen werden.

Ihre Vorteile mit der KfW:

  • Bis zu 100.000 Euro für jede Wohneinheit 
  • Auszahlung zu 100 % 
  • Abrufbar wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen 
  • Günstige Zinsen ab 1,36 % Effektivzins (siehe www.kfw.de/konditionen
  • 15% Tilgungszuschuss
  • Kreditlaufzeiten von mindestens vier bis 30 Jahren
  • 1 – 5 tilgungsfreie Jahre (je nach Laufzeit)
  • Fester Zinssatz für bis zu 10 oder 20 Jahre

Weitere Bestimmungen siehe Merkblatt bzw. Anhang zum Merkblatt

nach oben