Photovoltaikanlage konfigurieren

Mit unserem Konfigurator planen Sie in einfachen Schritten Ihre Solaranlage.

Konfigurator starten

LiveChat

Stellen Sie Ihre Fragen direkt online an unsere Kundenberater

Service Telefon

Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns unter
0 62 21 - 99 86 97-0
täglich von 9 - 18 Uhr (Mo. - Fr.)

Kontaktanfrage

Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kontaktanfrage senden

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf anfordern

FAQ

Fragen zu den Produkten

Wechselrichter | Solarmodule | Montagesystem | Speicher

Wechselrichter

Ich habe gehört, dass Wechselrichter nur 10 Jahre halten, stimmt das?

Statistisch gesehen gehen wir von einem Wechselrichterdefekt über die Lebensdauer der Anlage aus. Deswegen haben wir in der Wirtschaftlichkeitsberechnung entsprechende Rücklagen berücksichtigt. Der Austausch eines Gerätes ist jedoch deutlich günstiger als ein Neugerät. Zudem haben Sie immer die Möglichkeit, die Garantie auf bis zu 20 Jahre zu verlängern.


Lohnt sich eine Garantieverlängerung auf 20 Jahre?

Wechselrichter werden in 10 Jahren wahrscheinlich erheblich preiswerter und besser sein. Meist kostet der Austausch soviel wie die Garantieverlängerung, da die Hersteller spezielle Konditionen für Austauschgeräte haben.


Brauche ich nicht einen SolarEdge?

Die Verschattung auf Ihrem Dach ist nicht der Rede wert und tritt ja offenbar nur (morgens/mittags/abends) begrenzt auf.
Ein WR mit gutem Schattenmanagement und eine gute Planung reicht hier völlig aus. SolarEdge ist leider recht teuer und aufwändig in der Montage. 


Solarmodule

Was nützt mir eine Garantie, wenn es den Modul-Hersteller nicht mehr gibt?

Es gab in der Vergangenheit einige Insolvenzen, die Hersteller sind aber nie vom Markt verschwunden. Wir setzen daher nur auf sehr starke Marken und Hersteller mit einer guten Qualität und einem guten Ruf. Sollte einer dieser Hersteller Insolvenz gehen, dann wird er sicher gerettet. Zusätzlich müssen Hersteller für Garantiefälle sogenannte Rücklagen bilden. Also einen bestimmten Geldbetrag vorhalten. Die Rücklagen für die Garantien sind bei allen Herstellern im Fall der Insolvenz gesichert.


Wenn die Module nur so drinliegen- kann dann der Wind die nicht ausheben?

Nein, das ist natürlich nicht der Fall. Das Montagesystem würde so  auch nicht seine TÜV-Zulassung, CE-Kennzeichnung und bauaufsichtliche Zulassung bekommen.  


Können die Module mit dem Einlegesystem nicht einfach geklaut werden?

Der Aufwand Module von Ihrem Hausdach zu klauen ist sehr hoch und steht in keinem Verhältnis zu dem Gewinn, der mit gestohlenen Modulen erzielt werden könnte. Zudem ist die Anlage inkl. der Solarmodule gegen Diebstahl versichert.


Kann Hagel die Module beschädigen?

Unsere Module haben Prüfnorm IEC 61215. Die Norm besagt, dass Photovoltaikmodule einer Prüfung, bei der das PV-Modul an elf unterschiedliche Stellen mit 25 Millimeter dicken Hagelkörnern und einer Geschwindigkeit von 82,8 Kilometern pro Stunde beschossen werden, standhalten müssen.


Funktionieren Module auch bei schlechtem Wetter? Ich habe da was von Schwachlichtverhalten gelesen.

Module liefern schon bei wenig Licht Strom. Direkt Sonneneinstrahlung ist nicht erforderlich. Es gibt auch keine nennenswerten Unterschiede zwischen kristallinen (Poly/Mono) Modulen der einzelnen Hersteller. 


Nach 20 Jahren kostet es micht doch ein Vermögen, die Module zu entsorgen - das ist doch Sondermüll, oder?

Ein klares Nein. Die von uns angebotenen Module werden entweder vom Hersteller kostenlos zurückgenommen und/oder die Hersteller sind im Verband PV Cycle organisiert. Dann gibt es viele Annahmestellen. Wahrscheinlich wird auch in Zukunft ein attraktiver Markt für gebrauchte Module entstehen, da z. B. Aluminium ein wertvoller Rohstoff ist.


Reflektion der Module, wird sich der Nachbar beschweren?

Insebsondere die Solar-Fabrik Module sind sehr blendarm durch die Antireflexschicht des Glases. Neben bis zu 4% Mehrertrag wird auch weniger Sonnenlicht reflektiert. Bisher haben wir noch nie in der Praxis Beschwerden gehabt und/oder von so einem Fall gehört. 


Haben Polys ein besserers Schwachlichverhalten?

Ein echter Unterschied im Schwachlichtverhalten ist zwischen Polys und Monos nicht grundsätzlich zu erkennen. Das sind meist eher Werbeaussagen der Hersteller. Eine gute Antireflexschicht des Glases ist da viel wichtiger. Es wird weniger Sonnenlicht reflektiert und Sie haben so einen Mehrertrag bis zu 4%.


Warum haben andere Module in Testberichten sehr gut abgeschnitten?

Meistens werden Ihnen andere Module angeboten, als die getesteten. Wenn sollten Sie genau den Typ hinterfragen. Nur weil ein Modultyp aus einem bestimmten Produktionsjahr gut getestet ist, gilt das nicht für alle Module des Herstellers. Daher sind die Test leider ohne Aussagekraft. Neben dem Testbericht ist der Hersteller mit seiner Marke und Reputation am Markt das wichtigere Kriterium.


Bringen Glas-Glas Module wirklich mehr Leistung?

Aufgrund der längeren Lebensdauer sicherlich. Es ist auf Grund von Labortests davon auszugehen, dass die Lebebsdauer erheblich länger ist. Preislich gesehen spielen Sie den Aufpreis für Glas-Glas schon mit wenigen Monaten längerer Betriebszeit ein.


Warum haben die Module keine Rückversicherung?

Die Hersteller müssen für Garantiefälle sogenannte Rücklagen bilden. Also einen bestimmten Geldbetrag vorhalten. Die Rücklagen für die Garantien sind bei allen Herstellern im Fall der Insolvenz gesichert. Die Rückversicherung im Gegensatz ermöglicht den Herstellern einfach die Rücklagen sozusagen aufzulösen und damit nicht in der Bilanz zu führen.
Es nutzt in erster Linie also dem Hersteller für eine "schönere" Bilanz.


Warum Glas-Glas Module, sind die stabiler und langlebiger?

Glas-Glas Module bieten einen deutlich besseren Schutz gegen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit und andere Umwelteinflüsse gegenüber herkömmlichen Glas/Folien Modulen. Das Glas auf der Rückseite ist  ein wirksamer Schutz, da es nicht altert wie Folie. Die spezielle Glas-Glas Verbundtechnologie minimiert Auswirkungen von Umwelteinflüssen. Die Zellen werden so vor Zug- und Druckbelastungen besonders geschützt. Es ergibt eine maximale Verwindungssteifigkeit und Stabilität.


Die Module müssen doch an bestimmten Punkten geklemmt werden?

Wir haben Freigaben von allen Herstellern oder halten uns an die Vorgaben aus den Montageanleitungen.


Montagesystem

Klappert das Montagesystem?

Ob Einlegemontagesystem oder Klemmmontagesysteme würden nur dann "klappern", wenn der Überstand der Profile über die äußeren Befestigungspunkte (Dachhaken) zu groß ist. Wir vermeiden das natürlich in der Montage und setzen immer zusätzliche Dachhaken.


Bekommt das Montagesystem Lochfraß?

Nein, das ist natürlich nicht der Fall. Zudem bietet Ihnen der Hersteller eine 10 jährige Garantie. Montagesysteme sind im Allgemeinen aus Aluminium und auch Aluminium kann korrodieren. Allerdings bildet sich hier eine stabile Oxidschicht aus, die das Metall wie eine schützende Haut überzieht. Nun bestehen Photovoltaik-Montagesysteme immer aus einer Kombination verschiedener Metalle. Ein reines Alugestell gibt es nicht. Kombiniert man Metalle, die in der elektrochemischen Spannungsreihe verschiedene Potenziale aufweisen, kann die sogenannte galvanische Korrosion auftreten. Die Verwendung von Edelstahl ist hier allerdings unproblematisch.
So gesehen spielt in der Photovoltaik die Korrosion praktisch keine Rolle und/oder betrifft alle Montagesysteme die am Markt sind.


Was sind die Vorteile einer klemmfreien Montage?

Modulschonend: keine Spannungen am Rahmen der Module - Ausdehnung der Module möglich - Optimale Statik durch Kreuzverbund und Dachhaken aus einem Guß - schöne Optik der Anlage durch einheitliche Fläche - geschlossene Fläche fördert "Kamineffekt" =  bessere Hinterlüftung der Anlage und somit höhere Leistungsabgabe der Solarzellen durch niedrigere Arbeitstemperatur - weniger Dachbefestigungspunkte notwendig gegenüber Klemmmontage - Ausgleichmöglichkeit von Dachunebenheiten durch höhenverstellbare Dachhaken - bauaufsichtliche Zulassung ist gegeben - sehr Wartungsfreundlich


Welche Nachteile hat die Klemmontage?

Lose Module durch lose Klemmen - Mögliche Modulschäden durch erschwerte fachgerechte Montage ohne Drehmomentschlüssel. Dieser wird meist nicht verwendet. - Unebene Fläche, weil Dachunebenheiten (in den meisten Fällen) nicht ausgeglichen werden können - weniger Ertrag , weil kein Kamineffekt zu erwarten ist , welcher für eine Kühlung der Module sorgt - Kürzere Lebenszeit durch thermische Spannungen - Mögliche höhere Kosten durch zeitintensive Wartung und Reparaturen - Weniger Stabilität - Mehr potenzielle Wassereintrittsstellen, da mehr Dachdurchdringungspunkte


Hat das Einlegemontagesystem eine bauaufsichtliche Zulassung?

Creotecc hat für das das Montagesystem natürlich alle nötigen TÜV-Zulassung, CE-Kennzeichnung und bauaufsichtliche Zulassung bekommen.  So ist z. B. die Alutec Einlegeschiene eine Aluminiumkonstruktion die in den Eurocodes DIN EN 1993 und 1999 sowie in der DIN EN 1090-2 abgehandelt wird. D.h. diese kann berechnet werden und hierfür wird keine Bauaufsichtliche Zulassung benötigt. Der Aluguss Dachhaken hat eine Bauaufsichtliche Zulassung, da die Tragfähigkeit der Konstruktion durch Versuche ermittelt wurden und diese nicht durch die Eurocodes berechnet werden kann.


Speicher

Sind Speicher wirtschaftlich?

Beim Kauf einer PV-Anlage mit Stromspeicher ist die aktuelle Rendite zwar etwas niedriger als beim Kauf einer PV-Anlage ohne Speicher, dafür steht aber, nach 20 Jahren, ein deutlich höherer
finanzieller Ertrag zur Verfügung, der durch die eingesparten Stromkosten zustande kommt.


Photovoltaikanlage konfigurieren

Dank unseres Konfigurators sind Sie in der Lage, innerhalb kürzester Zeit selbst einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Geben Sie die Größe Ihres Daches in m² an und wählen Sie individuell die Komponenten Ihrer Anlage.

Jetzt Kostenvoranschlag erstellen

nach oben